Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

CDU-Landtagsfraktion: Lieber ein halbes Hähnchen als Teilnahme an einer ernsthaften Debatte zur hessischen Schulpolitik

Anlässlich der verweigerten Schuldebatte durch die CDU-Landtagsfraktion erklärt Gabi Faulhaber, bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:

„Die CDU-Fraktion verweigert die Debatte um die Schulpolitik und geht lieber zum halben Hähnchen in das Landtagsrestaurant. Nachdem bereits der Kultusminister eine Regierungserklärung zum Schuljahresbeginn für unnötig gehalten hat, ist nun klar, dass Schulpolitik für die CDU kein Thema ist. Marode Schulen, nicht vorhandene Ganztagsschulen und fehlende Lehrkräfte bei steigenden Schülerzahlen –all das ist der CDU im Hessischen Landtag gerade mal eine schriftliche Stellungnahme nach der Mittagspause wert. Vielleicht wäre es doch Zeit für einen Veggie-Day im Hessischen Landtag.“

Hinweis:

Immerhin war der im Plenarsaal offenbar nicht sprechfähige CDU-Abgeordnete Armin Schwarz in seiner in seinem Namen herausgegebenen Pressemitteilung zu Scherzen aufgelegt. Denn es findet sich darin dieser ‚Vorwurf‘: „Allenfalls einem etwas plumpen Versuch der Anbiederung bei einzelnen Lehrergewerkschaften dient schließlich die Forderung der Linkspartei nach einer Eingruppierung der Grundschullehrer in die Besoldungsklasse A13.“