Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Bildungspolitik in Hessen: Schwarzgrün lädt zur Märchenstunde

Anlässlich des Setzpunkts von CDU und Grünen zur aktuellen Lage an hessischen Schulen erklärt Gabi Faulhaber, bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:

„Noch dreister als die Regierungsfraktionen, kann man die Besorgnis erregende Situation an hessischen Schulen nicht schönmalen. Während tausende Lehrkräfte sich Hilfe suchend an das Kultusministerium wenden, der Lehrermangel dazu führt, dass immer mehr pensionierte und nicht qualifizierte Menschen unterrichten und in den Ballungsgebieten nicht einmal genügend Räumlichkeiten für Schülerinnen und Schüler zur Verfügung stehen, malt Schwarzgrün eine rosarote Bildungslandschaft an die Wand.“

Die Märchenstunden der Regierungsparteien seien ein Schlag ins Gesicht all jener, die für bessere Bedingungen kämpften und vom hessischen Kultusminister Alexander Lorz (CDU) nach wie vor einfach ignoriert würden, so Faulhaber.

„Eine von der Fraktion DIE LINKE in Auftrag gegebene und kürzlich vorgestellte Studie belegt: Der Lehrkräftemangel ist weitaus größer, als das Kultusministerium zugibt. Schlimmer noch: Er wird sich in den nächsten Jahren drastisch verschlechtern. Dazu hat DIE LINKE einen eigenen Setzpunkt eingebracht, der morgen im Parlament verhandelt wird."